Mit dem Lastenrad auf Reisen

Den Urlaub auf zwei Rädern zu verbringen ist für viele eigentlich nichts besonderes. Spannend wird es allerdings, wenn man dazu ein Lastenrad nimmt und sich gleich mal 1.600km vorgenommen hat. Noch besser wird es, wenn das Ziel das Svajerlobet, ein legendäres Lastenradrennen in Kopenhagen ist.

Am vergangenen Sonntag sind Stefan und Julian zu genau dieser Tour aufgebrochen. Von Wuppertal über Belgien und die Niederlande fahren Sie nach Kopenhagen. Zusammen mit Christoph von Talradler.de werde ich die beiden von zuhause aus mit einem Podcast begleiten.

Episode 1 – Abfahrt in Wuppertal
Episode 2 – Kurz vor Brüssel
Episode 3 – Zwischen Brüssel und Antwerpen
Episode 4 – Drei Tage Pommes

Folgt den beiden in den sozialen Medien unter #FSwptCPH oder abonniert den Podcast bei iTunes

Über die Kunst ein Lastenrad zu bauen

Eine der häufigsten Fragen, die einem gestellt werden, wenn man im Alltag mit einem Lastenrad fährt, ist zweifelsohne: „Was kann man damit machen?“. Die Antwort darauf ist auf der einen Seite einfach („fahren!“), auf der anderen Seite sehr vielfältig zu beantworten. Aber bevor man Lastenrad fahren kann, muss man erstmal eins haben. Es folgt die Geschichte, wie Oscar Teil der Familie geworden ist. Weiterlesen „Über die Kunst ein Lastenrad zu bauen“

The Kids All Ride!

„A good city is like a good party – people stay longer than really necessary, because they are enjoying themselves“ – Jan Gehl

Und ich feier mit! Dieses Blog beschäftigt sich ab jetzt mit Fahrradfahren und dem Leben in der Stadt und Dingen die mal mehr mal weniger damit zu tun haben. Dabei geht es bei Pedalkultur nicht um Kultur im Sinne von Retro-Stahlrennern oder Fachgesimpel über verchromte Anbauteile. Es geht um Alltagsradfahren, um das Pendeln zur Arbeit, um Schlaglöcher auf Radwegen, Bus und Zug fahren, um das Miteinander in der Stadt, das urbane Leben und was das eigentlich im 21. Jahrhundert heißt.

Der Idealist in mir sieht eine Zukunft in der wir alle gemeinsam auf der besten Party feiern können, vom Kleinkind bis zum Rentner und damit etwas für eine lebenswerte Stadtentwicklung tun.